Domus de Janas Sardinien

0
344

domus_de_janas_sediloEs handelt sich um kleine, in den Fels gegrabene Grotten, die als Grabstätten dienten, oft einer labyrinthischen Architektur gemäß, die sich in verschiedenen kleinen Räumen entwickeln.

 

 
{jathumbnail off}domus_de_janas_sedilo

 Es handelt sich um kleine, in den Fels gegrabene Grotten, die als Grabstätten dienten, oft einer labyrinthischen Architektur gemäß, die sich in verschiedenen kleinen Räumen entwickeln. Aus jener Struktur hat sich die Benennung Domes de janas ergeben, die auf Sardisch "Häuser der Feen" oder "der Hexed’ bedeutet. Es gibt auf der ganzen Insel ca. eintausend Gräber dieser Art.
Die Domus de janas sind hauptsächlich im Gebiet Sulcis – Iglesiente konzentriert. Die bedeutendsten Beispiele befinden sich in S’Andrea Priu, in der Nähe von Bonorva (SS), in Montessu, zwischen Santadi und Villaperuccio (CA) und im Gebiet Alghero mit der Nekropole von Anghelu Ruju.

Comments

comments

SHARE
Previous articleArcheologia Sardegna
Next articleTombe dei giganti Sardegna